Ben Ullmann: Um Flensburg verdient gemacht!

04.11.2016
Beitrag

Die Flensburger CDU hat den diesjährigen Preis "Um Flensburg verdient gemacht" an den 12-jährigen Ben Ullmann vergeben.

Gestiftet wurde der Wimpel mit Flensburger Flagge durch den langjährigen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Börnsen. In geraden Jahren soll damit eine Persönlichkeit unter 50, in ungeraden über 50 geehrt werden. "Die 50 haben wir in diesem Jahr knapp unterschritten", sagte Kreisvorsitzender Arne Rüstemeier in seiner Laudatio:

"1.445 Kilometer von Flensburg bis zum Bodensee war der zwölfjährige Ben Ullmann in diesem Sommer mit dem Fahrrad gemeinsam mit Vater Michael unterwegs und überwand dabei in 16 Tagen 5.304 Höhenmeter. Grund dafür: Eine Wette! Sein Einsatz: Sollte Ben es nicht schaffen, ohne die Hilfe von öffentlichen Verkehrsmitteln die Route bis zum Bodensee durchzuradeln oder aber Teile des vorgesehenen Weges abkürzen, so würde er pro eingespartem Kilometer 1 € von seinem Taschengeld für das Spendenparlament einzahlen. Jeder, der es ihm nicht zugetraut hatte, durfte mit einem frei wählbaren Betrag dagegen wetten. Natürlich ließ sich Ben auch von Dauerregen, oder Hitze nicht vom Kurs abbringen . So blieb sein Taschengeld unangetastet. Das Spendenparlament dagegen konnte sich über Spenden in Höhe von rund 1.000  Euro freuen, die in Not geratenen Menschen in Flensburg und Umgebung zu Gute kommen werden. Wer Ben diese tolle Leistung nicht zugetraut hätte, darf natürlich auch jetzt noch gerne seinen „Wetteinsatz“ nachträglich spenden.

Der CDU-Kreisvorstand hat sich für Ben Ullmann als diesjährigen Preisträger des „Börnsen-Wimpels“ entschieden, weil er von seiner tollen und kreativen Idee und seinem großen sportlichen und absolut uneigennützigen Einsatz tief beeindruckt ist und er sich damit nachhaltig um Flensburg verdient gemacht hat. Neben dem obligatorischen Wimpel verleihen wir ihm in Anerkennung seiner beispielhaften Leistung einen Gutschein, einzulösen bei „Peter Rad“ (Fahrrad Petersen), um sein Fahrrad fit zu machen oder fit zu halten für weitere Heldentaten."

Bisherige Preisträger:

  • Brita Schmitz-Hübsch (2013)
  • Jann Karrasch (2014)
  • Max Stark (2015)